Die nächsten Termine

16. -18. Oktober 2020
Nürburgring - ADAC WestfalenTrophy
Renault Clio Cup Central Europe

13. -14. November 2020
Oschersleben - Bördesprint
Renault Clio Cup Central Europe

Der Renault Clio Cup Central Europe 2020 stellt sich vor

Die Starterliste für den Renault Clio Cup Central Europe füllt sich. Für die siebte Saison greifen die Organisatoren des Markenpokals das erfolgreiche Konzept der Vorjahre auf und gehen mit Detailanpassungen ins Jahr 2020.

DAS STARTERFELD

In den letzten beiden Jahren duellierten sich Tomáš Pekař (Carpek Service) und Sebastiaan Bleekemolen (Team Bleekemolen) um den Gesamtsieg. In der anstehenden Saison geht der Kampf in seine dritte Runde. Pekař und Bleekemolen haben sich bereits eingeschrieben. Auch ihr ärgster Verfolger, der Schweizer Andreas Stucki (Stucki Motorsport), ist wieder dabei.

Über ein Dutzend Fahrerinnen und Fahrer aus sieben Nationen haben sich bereits angemeldet. Mit Schubert Motorsport, der C4 Racing GmbH und BESA Motorsport aus Schweden stoßen auch 2020 neue Teams und Fahrer zu den etablierten Protagonisten.

Renault Clio Cup Central Europe: Mit neuer Struktur ins Jahr 2020

Der Renault Clio Cup Central Europe geht in der Saison 2020 weiter. Der Kalender wird aus sechs Veranstaltungen in Deutschland, Tschechien und Polen bestehen. Als Auto bleibt der Renault Clio R.S. IV Cup erhalten. Der Gesamtsieger erhält ein brandneues Renault Clio Cup-Auto.

Organisiert wird der Renault Clio Cup Central Europe im kommenden Jahr von ISM Motorsport. Das Unternehmen von Ralph Weishaupt realisierte den Cup zuletzt im Auftrag der Renault Deutschland AG. „Mit dem Ende des Jahres 2019 stellt die Renault Deutschland AG die Motorsport-Abteilung ein“, so Weishaupt. „ISM Motorsport ist nun direkter Partner der Renault-Rennzentrale in Frankreich und wird den Cup in dieser neuen Konstellation fortsetzen.“